www.biolaserlicht.de Home Download PDF Die Energie in unseren Nährstoffen Die Energieträger unserer Nahrung sind 1) die Kohlehydrate wie z.B. Brot, Zucker, Nudeln, usw. 2) die Proteine (Eiweise) wie z.B. Fleisch, Fisch, Eier 3) die Fette wie z.B. Butter, Schmalz, Speck, Öle, usw. Allen unseren Nährstoffen gemeinsam ist, dass sie Kohlenstoffmoleküle sind, welche wiederum Produkte der Biosphäre sind und damit im Energieniveau der natürlichen solaren Strahlung zusammengebaut werden. Wir können nur organische Moleküle als Energieträger nutzen, keine anorganische Substanzen wie z.B. Salze oder Metalle. Diese benötigen wir zwar als Bausteine für den Aufbau unserer biologischen molekularen Strukturen, können daraus aber keine Energie gewinnen. Unsere Nährstoffenergie kommt also ausschließlich aus biologischen Molekülen, welche alle in den biologischen Kreisläufen der Biosphäre, d.h. im Energiefeld der natürlichen solaren Strahlung synthetisiert werden. Die Energie, welche nötig war um unsere Nährstoffmoleküle aufzubauen, ist in diesen zunächst noch gespeichert. Unser Körper muss diese in unseren Nährstoffmolekülen gespeicherte Energie sozusagen aus diesen wieder herausholen, um sie als Primärenergie für seine Zellkraftwerke nutzen zu können. Diesen Vorgang nennen wir Verdauung. <vorherige Seite> <nächste Seite> Inhaltsverzeichnis Wir über uns Licht ist angenehm Die Modellvorstellung Historie Ist Licht gefährlich? Unser Körperbild Energievorstellungen Licht- & Körper-Energie Physikalische Energie Teichen-Wellen-Dualismus Zellkraftwerke Adenosintriphosphat ATP ATP in der Zelle Primärenergie Zelle Kraftwerke Energie in Nährstoffen Verdauung Teil 1 Verdauung Teil 2 Lichtprozess Licht als Primärenergie Atmungskette Elektronencarrier Die Rolle des Sauerstoffs Sauerstoff absorbiert Die neue Energie Therapeutische Konsequenz Low Level Laser-Therapie Bildverzeichnis Impressum / Disclaimer Kontakt Start Wissenschaftliche Anerkennung