www.biolaserlicht.de Home Inhaltsverzeichnis Wir über uns Licht ist angenehm Die Modellvorstellung Historie Ist Licht gefährlich? Unser Körperbild Energievorstellungen Licht- & Körper-Energie Physikalische Energie Teichen-Wellen-Dualismus Zellkraftwerke Adenosintriphosphat ATP ATP in der Zelle Primärenergie Zelle Kraftwerke Energie in Nährstoffen Verdauung Teil 1 Verdauung Teil 2 Lichtprozess Licht als Primärenergie Atmungskette Elektronencarrier Die Rolle des Sauerstoffs Sauerstoff absorbiert Die neue Energie Therapeutische Konsequenz Low Level Laser-Therapie Bildverzeichnis Impressum / Disclaimer Kontakt Download PDF <vorherige Seite> <nächste Seite> Sauerstoff absorbiert überschüssige Energie Bei der Betrachtung der Rolle des Sauerstoffs im Prozess der zellulären Energiegewinnung ist dessen Absorptionsverhalten von Bedeutung. Sauerstoff (O2 ) absorbiert elektromagnetische Energie im Wellenlängenbereich ab 300 nm (UV) über UVB und UVA bis hin zum infraroten Bereich (ab 700 nm) und darüber hinaus. D.h. O2 "fängt" tatsächlich Energie auf, aber physikalisch korrekt ausgedrückt, absorbiert Sauerstoff diese überschüssige Energie, welche aus dem Pyruvat in das Mitochondrion hinein strahlt. Dies ist nötig, da in unseren Nährstoffen mehr Energie vorhanden ist, als unser Mitochondrion aufnehmen kann. In diesem Sinne erfüllt der Sauerstoff auch innerhalb der modernen Energievorstellung bezüglich unserer zellulären Energieproduktion, welche den Wellenaspekt des Elektrons berücksichtigt, seine alte Funktion als Energiepuffer. Abb. 36: Die Aufgabe des Aufnehmens überschüssiger Energie (Elektronen) im alten Modell durch Sauerstoff entspricht den Absorptionseigenschaften des Sauerstoffs gegenüber den aus dem Pyruvat frei werdenden überschüssigen elektromagnetischen Bindungsenergien Start Wissenschaftliche Anerkennung